de-DEen-GBfr-FRes-ES
 
+49 (0)221 / 5400-3140           info@hess-motorentechnik.de        

CO2 reduzieren durch optimierte Touren

Köln – 06.Mai 2020 – Die Optimierung von Auslieferungstouren eröffnet nicht nur organisatorische und kostentechnische Vorteile, sondern ermöglicht konkret und sofort, etwas für den Klimaschutz zu tun.

 

Teilelieferungen zu optimieren heißt nicht nur, die Lieferkosten für Kunden und Unternehmen zu senken, sondern zugleich CO2-Emissionen zu minimieren. Das hilft nicht nur den Kunden, die für jede Anfahrt bezahlen müssen, sondern auch dem Klima. Die Touren-Optimierungs-Kampagne von Hess Automotive kommt somit genau zur richtigen Zeit.

11,2 Millionen Kilometer werden von den Fahrern bei Hess Automotive jährlich für Auslieferungsfahrten zurückgelegt. Pro Lieferfahrzeug werden rund 180 Gramm CO2 pro Kilometer ausgestoßen. Das sind 2025 Tonnen CO2 pro Jahr. Würde nur jede zehnte Tour eingespart, sprich mit einer anderen Tour zusammengelegt, könnten rund 200 Tonnen CO2 eingespart werden – so viel wie der Durchschnitts-CO2-Ausstoß von 25 Haushalten. „Umweltschutz ist für uns kein Randthema“, macht Philipp Hess deutlich.

Daneben bietet die Tourenoptimierung weitere Vorteile für das Unternehmen und die Kunden. Ein Aspekt ist beispielsweise die Transparenz, die bezüglich der Teilelieferungen für die Kunden geschaffen wird. Durch das neue Feature in HessOnline kann der Kunde frühzeitig sehen, auf welcher geplanten Tour Teile für ihn zur Beförderung anstehen.

So kann er zukünftig entscheiden, ob es reicht, wenn das aktuell bestellte Teil bei dieser Tour mitgeliefert oder ob es schneller benötigt wird. In diesem Fall müsste er aufgrund der Dringlichkeit eine separate Tour buchen.

Um die Kunden für die Optimierungsmöglichkeit zu sensibilisieren, werden die Mitarbeiter von Hess Automotive bei der Bestellung explizit fragen: „Muss das Teil auf die nächste Tour – oder ist es nicht ganz so eilig?“ Der Kunde entscheidet so nicht nur über die Anzahl und somit die Kosten für seine Anlieferung – sondern leistet gleichzeitig seinen Beitrag für den Klimaschutz.

 

Top